Rezept | Schokomuffins mit Kidney Bohnen

2. Juli 2015

Wer sich regelmäßig in diversen Fitness Gruppen auf Facebook postet, wird mit Sicherheit hin und wieder über diverse Backrezepte stolpern, die weder Mehl noch gemahlene Nüsse enthalten, sondern auf diverse Bohnen basieren. Im ersten Moment habe ich mich gewundert, wie das denn schmecken kann.

Doch durch diverse Posts wurde ich immer neugieriger und wollte auch Muffins auf Basis von, in meinem Fall, Kidneybohnen backen. Heraus kam ein superleckeres Rezept für Schokomuffins, die mit 41 Kalorien pro Stück schneller weggefuttert sind als gebacken ;)

Bei Bedarf könnt ihr auch noch die Muffins mit einem Topping verzehren und so zu Cupcakes erweitern.

kidney-bohnen-schokoladen-muffins

Schokomuffins mit Kidney Bohnen

Zutaten

  • 225g Kidney Bohnen (1 Dose abgetropft)
  • 1 Ei
  • 1 Banane
  • 50ml Milch
  • 10g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • Süßstoff

Zubereitung

 

  1. Ofen auf 180°C vorheizen lassen. Muffinblech mit Förmchen bestücken.
  2. Kidney Bohnen abtropfen lassen und gründlich abwaschen.
  3. Restliche Zutaten hinzugeben und mit dem Pürierstab oder einem Standmixer zu einem cremigen Teig verarbeiten. Abschmecken und ggfs. nachsüßen oder mehr Kakao untermischen.
  4. Teig in die Förmchen geben und 15 – 20 Minuten im Ofen backen.
  5. Mit dem Stäbchen testen, ob die Muffins durch sind.

Guten Appetit :)

Nährwerte

Teilt man den Teig auf 9 Förmchen auf, ergeben sich folgende Nährwerte pro Muffin:

  • 41 kcal
  • 3,3g Kohlenhydrate
  • 1g Fett
  • 3,7g Protein

Kaum hatte ich die Muffins gebacken kam auch schon mein Schatz nach Hause und schnupperte ganz interessiert in der Küche – er erriet sogar direkt, was ich gebacken hatte, da ich zuvor bereits von den Kidney Bohnen Muffins geredet hatte.

Da sie so gute Nährwerte haben hat er dann auch direkt 4 Stück verdrückt und fand sie richtig lecker. Die Bohnen schmeckt man nicht wirklich hinaus, man merkt nur, dass es keine typischen Muffins sind.

Liebe Grüße,
signatur

Anzeige

Könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Avatar
luisa 11. Juli 2015 um 20:01 Uhr
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich wieder mehr mit meiner Ernährung. Ich backe sehr gerne und viele Rezepte sind ja nicht gerade „figurenfreundlich“ :D Ich bin jetzt auch schon öfters auf Rezepte mit Kidney Bohnen gestoßen und kann mir das nicht wirklich vorstellen in süßem Gebäck. Ich esse auch nicht so gerne Bohnen. Aber deine Muffins sehen wirklich sehr lecker aus und die Werte sind richtig gut. Ich werde das Rezept abspeichern und bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren. Ich bin gespannt. Das man den Bohnengeschmack nicht so herausschmeckt finde ich schonmal sehr gut :) Liebe Grüße luisa
Reply
Avatar
Laura 21. Juli 2015 um 13:17 Uhr
Schokomuffins mit Kidney Bohnen habe ich bislher noch nie gegessen, klingt aber sehr interessant. Werde ich ganz sicher auch einmal ausprobieren.
Reply
Avatar
ingrid hannemann 9. April 2016 um 15:11 Uhr
hallo ich habe eine frage in dem rezept ist süßstoff angegen aber wievie kommt da rein? LG INGRID
Reply

Leave a Comment

Ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar sowie Zeitstempel des Kommentars und ggfs. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden – Informationen findest du in der Datenschutzbestimmung.