Wenn ich demnächst heiraten würde...

Wenn ich demnächst heiraten würde…

26. April 2018

Auch wenn ich momentan nicht in einer Beziehung bin, stoße ich zur Zeit doch immer wieder auf das Thema Hochzeit. Ständig lese ich irgendwo, dass jemand heiratet, oder dass eine befreundete Person von Freunden heiratet. Noch dazu kam gestern in einer Facebook Gruppe das Thema auf, ob man sich denn überhaupt vorstellen könnte zu heiraten. Das habe ich mir mal zum Anlass genommen meine aktuellen Vorstellungen einer Hochzeit zusammen zu tragen. Würde ich demnächst heiraten, sähe meine Hochzeit also in etwa so aus – kann in einem oder zwei Jahren aber auch schon wieder anders aussehen ;)

Wenn ich demnächst heiraten würde...

Der Verlobungsring

In der Regel bekommt man vor der Hochzeit einen Heiratsantrag und ist dann verlobt, außer man bespricht zu zweit, dass man heiraten möchte. Wobei selbst dann ist man ja verlobt. Meist ist der Antrag mit einem Ring verbunden, jedoch nicht immer. Für mich gehört ein Antrag sowie ein Ring dazu, mir gefällt einfach die Symbolik dahinter sehr. Übrigens finde ich diese Heiratsanträge in Form eines Flashmobs richtig cool, würde so etwas jedoch nie selbst erwarten oder gar verlangen. Als Frau hat man muss man glücklicherweise keine Verlobungsringe kaufen (außer natürlich man macht den Antrag selbst ;) ), ich denke ich könnte mich auch überhaupt nicht entscheiden. Die Auswahl an Ringen ist einfach riesig, einer ist schöner als der andere. Müsste ich ihn grob beschreiben, so würde ich zu einem schlichten, silbernen Ring mit einem einzelnen Steinchen tendieren. Allgemein kann ich jedoch sagen, dass mir diese Verlobungsringe gut gefallen.

Die Trauringe

TrauringeNach der Verlobung gilt es, die Trauringe auszusuchen. Ich denke, dass ich auch hier richtig Probleme damit hätte, mich für einen Stil zu entscheiden. Genügt einem die Auswahl bei den Juwelieren vor Ort nicht, so kann man die Trauringe online bestellen. Beides hat so seine Vor- und Nachteile, für welchen Weg man sich entscheidet sollte man einfach davon abhängig machen, was einem eher liegt. Ich denke wenn es bei mir soweit wäre, würde ich beide Optionen in Erwägung ziehen, denn dadurch ist die Auswahl auch größer. Auch hier würde ich dann wieder zu einem schlichten Ring tendieren, schließlich trägt man den Ring (im Idealfall) jeden Tag und sollte daher zu allen Outfits und Anlässen passen.

Das Brautkleid

BrautkleidWas das Brautkleid betrifft so habe ich zwar keine genauen Vorstellungen wie es unbedingt aussehen muss, sondern eher, was es nicht haben darf :D Zwar mag ich diese Prinzessinnenkleider mit den weiten Röcken, jedoch mag ich es nicht wenn sie zu pompös sind. Ebenso möchte ich keine Gürtel, Schnallen oder gar Unmengen an Glitzer auf meinem Kleid haben, auch keine andersfarbigen Blumen oder andere bunten Stickereien. Was die Träger betrifft darf das Kleid auf keinen Fall breite, weiße Träger haben und schon gar nicht schulterfrei mit diesen seitlichen Trägern. Ich bin wirklich gespannt, wie lange ich dafür brauchen werde, ein Brautkleid zu kaufen.

Werbung:[show_shopthepost_widget id=“3114149″]

Die Location

LocationIch weiß zwar nicht, was mein Budget zum Zeitpunkt der Trauung hergibt, aber ich beneide immer diejenigen, die in wunderschönen Schlössern heiraten (ohne, dass am selben Tag noch zig andere Paare dort heiraten und man daher nach einer halben oder ganzen Stunde weiter zur eigentlichen Location muss). Vor allem wenn diese wunderschöne Grünanlagen haben von denen aus man einen tollen Blick auf das Schloss hab, würde mir die Location sehr gefallen. Alternativ würde mir auch eine Location an einem See mit viel Grün gefallen. Nur muss da dann definitiv das Wetter passen ;)

Die Hochzeitsgäste

HochzeitsgästeDie Größe der Location und die Anzahl der Gäste passt irgendwie nicht ganz so zusammen :D Jedenfalls bin ich momentan nicht allzu begeistert von der Idee, eine Hochzeit mit 100-200 Gästen zu feiern. Das wäre mir einfach zu unpersönlich, schließlich hätte man nicht einmal die Zeit mit jedem zu reden, weshalb ich mich dann sogar ein wenig schlecht fühlen würde. Ich würde die Gäste daher auf Familie (den Teil den man in den vergangenen 1-2 Jahren auch gesehen hat) sowie gute Freunde und Bekannte beschränken. Das mag zwar vielleicht viel klingen, da ich aber eine Person bin, die sich ihre Freunde vorsichtig aussucht und irgendwelche flüchtigen Bekanntschaften nicht zu Freunden oder Bekannten dazu zählt, wäre zumindest mein Anteil an Gästen nicht allzu groß.

Die Hochzeitstraditionen

HochzeitstraditionenAuf so Dinge wie etwas zersägen könnte ich gut verzichten (auch wenn ich weiß, dass Gäste das gerne mit dem Brautpaar machen), ebenso auf irgendwelche Spielchen die am Ende eigentlich nur peinlich für diejenigen sind die es machen müssen. Was ich aber immer wieder schön finde ist, wenn Vereinsmitglieder o.ä. Spalier stehen, das Reis Werfen, Blumenmädchen, Tauben fliegen lassen usw. Da dürfte man sich gerne austoben und mich überraschen :) Natürlich darf auch das Werfen des Brautstraußes nicht fehlen!

Wie würdet ihr euch momentan eure Hochzeit vorstellen?
Oder habt ihr sogar schon geheiratet? Dann erzählt mir mehr davon :)

Liebe Grüße
signatur


Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Anzeige

Könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

Avatar
Tanja 26. April 2018 um 08:36 Uhr
Ich finde kleine Hochzeitsgruppen am schönsten. Und was ich gar nicht mag ist, wenn nach dem Kaffee und Kuchen am Nachmittag die Freunde rausgeworfen werden und nur die Familie zum Abendessen bleiben darf. Habe ich nämlich auch schon erlebt…
Reply
Avatar
Katii 26. April 2018 um 09:12 Uhr
Hach das klingt ja toll… ich hab selbst schon vor 4 Jahren geheiratet und würde auch jetzt noch alles genauso machen wie damals… Ich hab mir zum Glück nie davor Gedanken drüber gemacht sondern mich erst mit allem beschäftigt, als ich tatsächlich verlobt war… Im Endeffekt habe ich mich für ein komplett anderes Brautkleid entschieden, als ich ursprünglich haben wollte :D Wir hatten 130 Gäste, haben alles im Surfer-Style gehalten und alles richtig gemütlich geplant & organisiert, war eine echt feine Zeit! Alles Liebe, Katii – Süchtig nach..
Reply
Avatar
Ina 26. April 2018 um 09:17 Uhr
Unsere Hochzeit ist fast 18 Jahre her und war absolut unspektakulär, gemütlich mit der Familie. Für uns genau das passende. Lg aus Norwegen INa
Reply
Avatar
L♥ebe was ist 26. April 2018 um 11:26 Uhr
ehrlich gesagt mache ich mir ums Heiraten und alles was dazugehört, so gar keine Gedanken ;) aber eine meiner besten Freundinnen fäng gerade damit an, denn nächstes Jahr läuten bei ihr die Hochzeitsglocken! ich erlebe es also passiv mit :) liebste Grüße auch, ❤ Tina von liebewasist
Reply
Avatar
Elke 26. April 2018 um 11:53 Uhr
Immer wieder schön so eine Hochzeit.
Reply
Avatar
Jasmin 26. April 2018 um 13:34 Uhr
Hallo meine Liebe, wir haben letztes Jahr standesamtlich geheiratet. Dort haben wir nur Eltern, Geschwister und die Trauzeugen mit Partner eingeladen. Wir waren nach der Trauung noch in einem Lokal lecker essen. Natürlich wollen wir noch kirchlich heiraten, aber dazu müssen wir noch etwas sparen. LG Jasmin
Reply
Avatar
Sarah 26. April 2018 um 15:01 Uhr
Ich glaube so ne genaue Vostellung einer Hochzeit habe ich noch nicht. Mal sehen wann sich mein Freund dazu entscheidet mir einen Antrag zu machen :P Aber davon erfährst du ja sowieso als erstes! :D Liebe Grüße Sarah
Reply
Avatar
Sandra 26. April 2018 um 15:13 Uhr
Oh, ich glaube, hätte ich mir vorher Gedanken darüber gemacht, wie meine Hochzeit aussehen sollte, wäre einiges einfacher gewesen :-D Aber wie es manchmal so ist, kam der Heiratsantrag mega überraschend und danach ging auch alles mega schnell und schwupps sind wir verheiratet :-D Dann wünsche ich Dir mal, dass wenn es so weit ist, du einfach auf diesen Beitrag zurückschauen kannst und dann alles easy wird! GLG von Sandra von voceandich
Reply
Avatar
Julia 26. April 2018 um 15:41 Uhr
Ich hab mir noch nie Gedanken über meine Hochzeit gemacht. Ich glaub das kommt dann wenns einmal soweit sein sollte. Alles Liebe, Julia missfinnland
Reply
Avatar
Steffi 26. April 2018 um 17:55 Uhr
Hey, wir haben ganz klein geheiratet auch nur standesamtlich. Hatte trotzdem ein elfenbeinfarbendes Kleidchen an. War ein schöner Tag :) Lgsteffi
Reply
Avatar
Salvia von Liebstöckelschuh 26. April 2018 um 19:43 Uhr
Hochzeit? Den Aufwand und das Geld kann man sich sparen! Finde ich zumindest… und wenn's denn unbedingt sein muss, dann in kleinem Kreis und unkompliziert! Dann lieber von dem Geld eine tolle Reise unternehmen als alles nur in Bewirtung und Klimbim zu stecken :) Liebe Grüße Salvia von Liebstöckelschuh
Reply
Avatar
Verena 26. April 2018 um 20:52 Uhr
Guten Abend! Danke für die Inspirationen! Wir haben uns nach 15 Jahren neue Ringe gegönnt! Und das Kleud ist traumhaft!!! Liebe Grüße, Verena
Reply
Avatar
Wioleta 27. April 2018 um 10:14 Uhr
Ich habe aufgrund meiner Staatsbürgerschaft sehr klein und schnell heiraten müssen (die Papiere waren nur 3 Monate gültig) und bereue das immer sehr! Deshalb steht auf jeden Fall in absehbarer Zukunft noch eine kirchliche Trauung an und die Vorstellungen decken sich ungefähr mit Deinen :)
Reply
Avatar
Who is Mocca? 13. August 2018 um 19:19 Uhr
Das sind ganz nette Anhaltspunkte, die du da aufgelistet hast. Aber wenn man dann mal wirklich plant, wird es eh meistens anders als man es sich vorgestellt hat! :) Wir planen gerade und ich denke, es wird eine coole Party werden! :) Liebe Grüße, Verena von whoismocca
Reply

Leave a Comment

Ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar sowie Zeitstempel des Kommentars und ggfs. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden – Informationen findest du in der Datenschutzbestimmung.