„Woher nimmst du als Vegetarier dein Vitamin B12?“ – Durch EUNOVA® B12 Komplex | Werbung

10. März 2016

„Woher nimmst du dein Vitamin B12?“ – eine Frage die mir als Vegetarier öfter gestellt wird, und die ich zu meiner veganen Zeit täglich zu hören bekam. Dabei ist die Frage berechtigt, denn Vitamin B12 kommt lediglich in tierischen Nahrungsmitteln, vor allem in Fisch und Fleisch, aber auch in Milch und Käse vor. Somit ist also klar, dass man als Vegetarier wesentlich weniger Vitamin B12 zu sich nimmt, und als Veganer gar keines.

Dabei ist mit einem Vitamin B12 Mangel nicht zu spaßen. Schon während meiner Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin habe ich gelernt, wie wichtig dieses Vitamin für unseren Körper ist. Es ist wichtig für das Immun- sowie das Nervensystem, aber auch für Stoffwechselvorgänge wie Energiegewinnung aus der Nahrung. Wenn ihr euch schlapp fühlt kann es also auch an einem Mangel liegen.

Glücklicherweise gibt es inzwischen so einige Wege, seinen Körper mit ausreichend Vitamin B12 zu versorgen – einer davon ist der B12 Komplex von Eunova®, der neben dem Vitamin B12 auch B1, B2 und B6 liefert.

eunova-vitamin-b12-1

EUNOVA® B12 Komplex

Beim EUNOVA® B12 Komplex handelt es sich um kleine Trinkfläschchen mit jeweils 10ml Inhalt, welche ganze 20000% des Tagesbedarf an Vitamin B12 abdecken. Aber keine Sorge, man kann Vitamin B12 bei Einhaltung der Verzehrempfehlung nicht überdosieren :) Leider sind sie nicht vegan, da Karmin enthalten ist, und somit nicht für Veganer geeignet. Als Vegetarier kann man sie jedoch problemlos verzehren und so sicher gehen, genug Vitamin B12 zu sich zu nehmen.

Das Produkt bekommt ihr übrigens nur in der Apotheke* und nicht in Drogerien oder Supermärkten.

eunova-vitamin-b12-2

EUNOVA® B12 Komplex – Zusammensetzung

eunova-vitamin-b12-3

EUNOVA® B12 Komplex – Die kleinen Trinkfläschchen

Was mich am meisten an dem Produkt überrascht hat ist der Geschmack, dass es sich hierbei um  Waldfrucht handeln soll habe ich erst nach dem ersten Probieren gelesen. Für mich schmeckt die Flüssigkeit eher winterlich, in Richtung Bratapfel oder Früchte die winterlich gewürzt bzw. kombiniert wurden. Ich mag den Geschmack sehr, aber unter Waldfrucht stelle ich mir doch etwas anderes vor :)

Übrigens habe ich bei der letzten Flasche erst festgestellt, dass ich sie immer falsch geöffnet habe. Statt nach links zu drehen und Kappe sowie „Stopfen“ auf einmal zu entfernen, habe ich nach rechts gedreht und erst die Kappe abgeschraubt und dann den „Stopfen“ abgezogen – wieso einfach wenn es auch kompliziert geht? ;)

eunova-vitamin-b12-4

EUNOVA® B12 Komplex – Alle Informationen rund um das Produkt

Ich muss zugeben, dass ich zwar in letzter Zeit konzentrierter und weniger müde war, jedoch kann ich nicht sagen, ob das nun am Vitamin B12 lag oder daran, dass mir mein Praktikum Spaß macht und ich gerne arbeite – wer ist nicht konzentrierter wenn er nicht gelangweilt ist? ;) Vielleicht ist es aber auch einfach eine Kombination aus beidem oder es liegt doch wirklich am Produkt. Um das herauszufinden hätte ich aber vor der 10-Tages Kur sowie danach ein Blutbild machen lassen müssen.

Also ihr lieben, seid ihr geplagt von Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Reizbarkeit oder Nervosität? Vielleicht liegt es bei euch an einem Vitamin B12 Mangel. Sprecht mit eurem Arzt, lasst ggfs. euer Blutbild untersuchen und versucht es einfach mit dem EUNOVA® B12 Komplex :) Vor allem wenn bei euch eine wichtige Prüfung oder Vortrag beim Job ansteht ist es ein Versuch wert!

Liebe Grüße,
signatur

Anzeige

Könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Avatar
Pasadena85 11. März 2016 um 10:43 Uhr
Danke für den interessanten Beitrag ! ich finde es hervorragend, dass Blogger vermehrt auch Themen ansprechen, die Ernährung und Gesundheit betreffen. Bist du denn sicher, dass das enthaltene Karmin „tierischer“ Herkunft ist ? ich bin mir sicher, dass man Karmin auch synthetisch herstellen kann, diesen Farbstoff vertrage ich nämlich nicht… übrigens gehen nur die wenigsten Ärzte darauf ein, das Blut auf einen Mangel an Vitamin B12 zu testen (ebenso verhält es sich bei Vitamin D und leider auch bei Eisen, und das sogar obwohl wir Frauen doch leicht einen Eisenmangel bekommen können) und leider bezahlen es auch die Krankenkassen nicht :-/
Reply
Avatar
Carry 11. März 2016 um 11:19 Uhr
Ja ich bin mir ziemlich sicher, bei den Inhaltsstoffen ist „Echtes Karmin“ gelistet :) Die Kassen zahlen normalerweise dann den B12 Test, wenn er begründet ist. Wenn man hingeht und ohne Beschwerden etc den Test haben möchte, muss man ihn selbst zahlen – so war es zumindest bei mir und einigen Bekannten :)
Reply
Avatar
Elke 12. März 2016 um 16:42 Uhr
Gerade dieses Präparat ist eines der besten auf dem Markt. Ich kenne es selbst und kann auch nur eine Empfehlung dafür aussprechen
Reply
Avatar
Jackie 12. März 2016 um 20:06 Uhr
Hallo! :) Erstmal: Alle gesundheitlichen Leistungen, die nicht medizinisch notwendig sind, wie beispielsweise einen Check des Vitamin B12-Wertes, den man einfach selbst mal gerne einsehen würde, werden nicht von den Krankenassen übernommen und müssen demnach selbst bezahlt werden. ;) Der Beitrag gefällt mir gut, Vitamin B12 ist wirklich sehr wichtig. Ich selbst nehme auch seit ein paar Tagen Kapseln ein und merke schon eine deutliche Verbesserung. War vorher immer sehr müde, was nun weniger wird ;) Liebe Grüße! ♥
Reply
Avatar
Mischa Mars 21. März 2016 um 19:18 Uhr
Toller Beitrag, vor einem Jahr hätte es mich auch noch sehr Interessiert, nun bin ich aus Gesundheitlichen Gründen erstmal kein Vegetarier mehr. Liebste Grüße Mischa Mars
Reply
Avatar
Nina Hartmann 31. März 2016 um 23:25 Uhr
Ich bin auch seit zwei Jahren Vegetarier und nehme auch manchmal so kleine B12 Fläschchen, aber ich weiß nicht mehr woher meine Mutter die hat :D Schöner Blog! Viele Grüße Nina von http://liveisaboutcreatingyourself.blogspot.de/
Reply

Leave a Comment

Ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar sowie Zeitstempel des Kommentars und ggfs. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden – Informationen findest du in der Datenschutzbestimmung.