Gesundes Essen

Wie Mikronährstoffe gegen Faltenbildung helfen können

13. November 2018

Lange Zeit habe ich mich nicht wirklich mit dem Thema Faltenbildung beschäftigt, ich war zufrieden damit wie meine Haut aussieht und dachte nicht, dass ich etwas gegen Falten unternehmen sollte. In zwei Wochen werde ich 28, und in letzter Zeit stelle ich vermehrt fest, wie die Lachfältchen stärker werden (wenn auch minimal) und auch erste graue Haare zum Vorschein kommen (wie konnten die unbemerkt so schnell so lang werden? :O ). Höchste Zeit also, der weiteren Faltenbildung entgegen zu wirken!

Da ich nicht blind etwas gegen die Bildung von Falten unternehmen möchte, dafür bin ich einfach zu unerfahren, wollte ich mich näher mit dem Thema Falten und Mikronährstoffe beschäftigen und euch daran teilhaben lassen. Bei meiner Recherche bin ich dabei auf das unabhängige Portal Vitamindoctor gestoßen, das wirklich interessante Artikel zu den verschiedensten Themen bereit hält. Neben Basiswissen findet ihr hier auch Beiträge zu den Themen Gesund werden, gesund bleiben und auch zu Nährstoffen. Nun möchte ich euch erst einmal kurz die Ursachen und mögliche Behandlungen der Falten vorstellen, bevor ich auf die Mikronährstoffe eingehe.

Ursachen für die Bildung von Falten

Faltenbildung kann man nicht vermeiden, sie entwickeln sich bei jedem von uns, bei manchen früher und bei anderen später, bei manchen schwacher und bei anderen ausgeprägter. Es gibt jedoch ein paar Faktoren, die die Ausprägung beeinflussen.

  • Sonneneinfluss
  • Kollagenbildung
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Stress
  • Alter
  • Belastungen der Haut
  • Gewichtsverlust

Um die Bildung von Falten zu minimieren empfiehlt es sich also, zu viel Sonneneinfluss zu vermeiden, die Kollagenbildung zu fördern, auf Nikton und Alkohol zu verzichten, Stress zu reduzieren und der Haut nicht zu viel Belastung zuzumuten.

Möglichkeiten die Falten wieder zu mindern

  • Botox – lähmt den Muskel, glättet Falten
  • Eigenfett – Fett wird von anderen Körperstellen abgesaugt und in die Falten gespritzt
  • Silikon – kann vom Körper nicht abgebaut werden, dauerhafte Faltenfüller
  • Acrylate – kann ebenfalls vom Körper nicht abgebaut werden, somit dauerhafte Faltenfüller
  • chemische Peelings
  • Hormonbehandlungen
  • Laser
  • Operationen zur Hautstraffung
  • Mikronährstoffe
Vitaminpräparate

Foto von rawpixel via Unsplash

Wieso Mikronährstoffe?

Vitamine und Mineralstoffe spielen eine große Rolle für eine gesunde Haut. Manche Wirkstoffe können die Haut vor oxidativem Stress schützen oder Hautkrankheiten bekämpfen, andere helfen, Falten vorzubeugen oder Hautkrankheiten zu bekämpfen.

Zu den wichtigsten Mikronährstoffen für die Haut zählen hierbei neben Antioxidantien (Vitamin C, Vitamin E, Zink, Magan, Selen und Coenzym Q10 ) auch Kollagen, Hyaluron, Kieselerde, Gamma-Linolensäure, Carotinoide und Probiotika.

So wirken die Mikronährstoffe

  • Vitamin C: erhöht die Kollagenproduktion, schützt vor Schäden durch UVA- und UVB-Strahlen, kann Pigmentstörungen korrigieren und entzündliche Hauterkrankungen verbessern
  • Vitamin E: verbessert die Hautdicke, steigert die Feuchtigkeit der Hornschicht, schützt vor UV-Licht, antientzündliche Wirkung.
  • Zink, Mangan, Selen: steigern Aktivität bestimmter zur Entgiftung freier Radikale wichtigen Enzyme
  • Coenzym Q10: unterstützt verschiedene Enzyme, wichtig für die Energieproduktion in den Zellen, stabilisiert  die Zellumhüllungen (Membranen), Radikalfänger, verhindert Abbauprozesse von elastischen Hautbestandteilen, verbessert die Hautglätte.
  • Kollagen: wichtigstes Eiweiß des Bindegewebes, wird zum Aufbau der Haut benötigt, fördert die Hautfeuchtigkeit
  • Hyaluronsäure: entscheidend dafür, wie viel Feuchtigkeit in der Haut gespeichert ist
  • Kieselerde: wichtige Funktion bei der Bildung und Aufrechterhaltung von Bindegewebe, Hautspannung und ihrer Dicke
  • Gamma-Linolensäure: für eine geregelte Verhornung der Haut, kann Ekzeme lindern, Elastizität, Straffung und Feuchtigkeit verbessern
  • Carotinoide: schützen vor UV-Strahlung, fangen freie Radikale, mildern die Folgen von Licht
  • Probiotika: beeinflussen das Immunsystem der Haut positiv, unterstützen das natürliche Gleichgewicht der Haut, wirkt sich positiv auf die Faltenbildung, Alterung durch Licht und Hautfeuchte aus
Gesundes Essen

Foto von Brooke Lark via Unsplash

Wie man die Mikronährstoffe zuführen kann

  • gesunde, ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung
  • Vitaminpräparate
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Cremes

Mein Vorhaben für die Zukunft

Mir war bis vor Kurzem gar nicht so bewusst, wie wichtig Mikronährstoffe wirklich für eine gute Haut sind und inwiefern sie beitragen, der Faltenbildung vorzubeugen. Ich dachte immer, es reicht eine Creme aufzutragen und die erledigt dann den Rest.

In Zukunft möchte ich verstärkt auf die Mikronährstoffe achten und mich noch ausgewogener und gesünder ernähren. Zudem wollte ich schon immer mal ausprobieren, wie sich die Einnahme von Kieselerde auf Haut, Haar und Nägel auswirkt. Das werde ich definitiv in Angriff nehmen! Auf die Einnahme von Vitaminpräparaten werde ich vorerst verzichten, ich bin so richtig schlecht wenn es darum geht, regelmäßig Tabletten einzunehmen und schon froh, dass ich das wenigstens mit der Pille schaffe ^^“


Information: Wenn ihr zu den einzelnen Punkten noch genauere Erklärungen wollt, kann ich euch den Artikel „Wie Mikronährstoffe gegen Falten helfen“ von Vitamindoctor wärmstens ans Herz legen. Er ist sehr ausführlich geschrieben und zudem auch neutral gehalten!


Habt ihr euch schon einmal mit dem Thema Mikronährstoffe beschäftigt?

Liebe Grüße
signatur

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Anzeige

Könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Avatar
Tabea 13. November 2018 um 09:00 Uhr
Liebe Carry, damit triffst Du bei mir wirklich einen wunden Punkt. So langsam merke ich nämlich, dass ich alt werde und deutlich mehr Falten bekomme. Und bei meiner Ernährung muss ich eigentlich auch dringend etwas tun. Ist aber gar nicht so einfach, wenn man hauptsächlich in der Kantine isst… Und ich bin auch etwas krüsch, was Essen betrifft. Aber Du hast mir hier gerade wieder gezeigt, dass ich da dringend was tun sollte. Toller und sehr informativer Beitrag. Viele liebe Grüße, Tabea von tabsstyle
Reply
Avatar
Andreas Schmied 13. November 2018 um 09:41 Uhr
Danke für den für mich absolut lehrreichen Artikel. Ich habe mich noch nie mit Mikronährstoffen beschäftigt, geschweige den mit Faltenbildung.
Reply
Avatar
View of my Life 13. November 2018 um 09:57 Uhr
Hallo Carry, ich bin eine Sonnenanbeterin und habe viel Stress. Für Falten gar nicht gut. Ich versuche aber darauf zu achten, mich gesund zu ernähren und vor allem habe ich vor den stressigen Alltag ruhiger zu gestalten. Danke für deinen hilfreichen Beitrag. Liebe Grüße, Claudia
Reply
Avatar
Liebe was ist 13. November 2018 um 12:11 Uhr
ein richtig toller Beitrag meine Liebe! mit diesem Theme beschäftige ich mich selber ja auch liebend gerne und bin daher auch immer interessiert noch neues dazuzulernen :) das mit der Linolensäure z.B. war mir noch gar nicht so geläufig! liebste Grüße auch, ❤ Tina von liebewasist
Reply
Avatar
Merlin Mechler 13. November 2018 um 14:32 Uhr
Ich finde es immer wieder absolut spannend, wie viel Auswirkung die richtige Ernährung und auch Mikronährstoffe haben. Ein Thema mit dem ich mich definitiv noch mehr befassen muss in der nächsten Zeit.
Reply
Avatar
Elke 13. November 2018 um 14:37 Uhr
Ich nehme auch MIkronährstoffe zu mir, Ich schwöre auf Selen, Hyaluronsäure und Kieselerde. Man muss es aber durchgehend nehmen und nicht nur ein paar Wochen!
Reply
Avatar
Busymamawio 13. November 2018 um 14:43 Uhr
Liebe Carry, Wow dann sind wir ja vom Alter her gar nicht so weit auseinander! Ich werde bald 27 :) Und ich glaube in dem Alter sind hier und da ein paar Fältchen ganz normal. Klar, ist nun eine Änderung der Pflege wichtig, damit es später nicht schlimm aussieht, aber ich verfalle da gar nicht in Panik :) Dass besonders Zink sehr gut für die Haut ist, ist mir schon sehr lange bewusst! Ich habe früher immer Tabletten mit Zink und Biotin genommen,auch wegen meiner pickel. Viele Grüße Wioleta von busymama
Reply
Avatar
Alice Christina 13. November 2018 um 21:18 Uhr
Liebe Carry! Ach das kenne ich :D ich bin zwar erst 26, aber auch bei mir kommen schon langsam die kleinen Falten zum Vorschein ;) Von allen Möglichkeiten die Falten zu mindern, finde ich Mikronährstoffe wirklich am besten. Ich muss zugeben, mir war bisher auch noch nicht bewusst, wie wichtig diese Nährstoffe sogar für unsere Haut sind. Generell ist aber eine gesunde und ausgewogene Ernährung wirklich wichtig. Hier und da geht dann auch mal eine ungesunde Pizza ;) Lieben Gruß, ❤ Alice von alicechristina
Reply
Avatar
Bea 14. November 2018 um 02:26 Uhr
So direkt habe ich mir keine Gedanken gemacht, aber Du hast sicher recht, man sollte es tun. Ich bin nun 41 und kämpfe natürlich gegen die Zeichen der Zeit. Ich tue das allerdings mit Cremes und Ernährung. Lieben Gruß, Bea
Reply
Avatar
Sigrid Braun 14. November 2018 um 11:16 Uhr
Ich versuche so oft wie möglich gesundes Essen auf den Tisch zu bringen um die Mikronährstoffe abzudecken. Gesunde, ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung ist meiner Familie sehr wichtig. Liebe Grüße Sigrid
Reply

Leave a Comment

Ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar sowie Zeitstempel des Kommentars und ggfs. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden – Informationen findest du in der Datenschutzbestimmung.