Meine Haarpflegeroutine zum Ausgehen

Meine Haarpflegeroutine fürs Ausgehen

16. August 2018

Wenn ich morgens vor der Arbeit dusche muss es mit den Haaren schnell gehen, da ich nicht unnötig Zeit vergeuden möchte. Also werden sie nach dem Waschen an der Luft getrocknet und ich knete lediglich ein leichtes Serum rein. Wenn ich jedoch am Abend weggehe, achte ich schon ein wenig mehr darauf, dass sie einigermaßen sitzen und nicht in alle Richtungen abstehen. Dann lasse ich sie meist auch offen, denn für Frisuren bin ich zu untalentiert und im Zopf trage ich sie schon meist im Alltag sowie auf Arbeit. Heute stelle ich euch daher mal meine Haarpflegeroutine fürs Ausgehen vor.

Meine Haarpflegeroutine fürs Ausgehen

Meine Haarpflegeroutine fürs Ausgehen

Haarpflegeroutine – Pflegeprodukte

Meine Haarpflegeroutine zum Ausgehen

Meine Haarpflegeroutine zum Ausgehen

Nivea Pflege & Halt Haarspray

Während andere ohne zuvor ein Haarspray verwendet zu haben gar nicht erst das Haus verlassen, kommt es bei mir ausschließlich am Abend zum Einsatz. Momentan nutze ich ganz gerne das Pflege & Halt Haarspray von Nivea, da ich das Gefühl habe, dass es meine Haare nicht ganz so austrocknet und strohig erscheinen lässt. Der Halt könnte ein wenig stärker sein aber ansonsten mag ich es echt gerne. Die Review dazu habe ich hier geschrieben.

Balea Locken Styling Cream

Ich föhne meine Haare so gut wie nie, ich glaube ich komme auf keine 10 Tage im Jahr. Was ich jedoch gerne mache ist, die Locken Styling Cream von Balea hineinzukneten und so meine „Locken“ mehr zu definieren. Zudem halten durch die Creme eventuell mit dem Lockenstab gemachte Locken deutlich länger.

Gliss Kur Serum Deep Repair

Das Gliss Kur Serum Deep Repair ist ein Leave in, das ich dazu verwende, um meine Haare nach dem Waschen besser und schneller durchkämmen zu können. Auch wenn es hierfür eigentlich nicht gedacht ist, funktioniert es hervorragend und ich bin froh, damals so viele Flaschen für die paar Cent (Ausverkauf bei Rossmann) ergattert zu haben. Leider ist mein Vorrat nun fast zu Ende.

Dessange Nährendes Elixier ÖL-in-Creme

Ich bin ja ein kleiner Leave in Fan und könnte bei jedem Drogeriebesuch eines kaufen, egal ob in Form von Öl oder Creme. Dieses hier mag ich ganz besonders gerne, da es nicht nur wunderbar riecht, sondern meine Haare auch wirklich weich und geschmeidig macht. Hier könnt ihr in einem anderen Post mehr dazu lesen.

Haarpflegeroutine – Stylingtools

Meine Haarpflegeroutine zum Ausgehen

Meine Haarpflegeroutine zum Ausgehen

Carrera Lockenstab No 537

Lange Zeit habe ich mich damit abgefunden, wohl nie richtig schöne Locken tragen zu können. Meine Haare selbst sind von der Struktur her irgendetwas zwischen lockig und glatt, für die Verwendung von Lockenstäben war ich bisher immer zu untalentiert und selbst mit einem allseits beschworenen ghd Glätteisen sind sie mir nie gelungen. Erst als ich den Lockenstab No 537 von Carrera entdeckte hat sich das Blatt gewendet. Auch Anika und Laura von lockenstab.net sind von ihm begeistert!

Es kommt selten vor, dass ich meine Haare komplett locke, es sind eher einzelne Strähnen die ich locke oder denen ich einfach etwas Form geben möchte wenn meine Haare sich mal wieder nicht entscheiden können, ob sie nun einigermaßen glatt oder lockig sein wollen. Auch meinen Wirbel bekomme ich damit einigermaßen in den Griff.

Was ich am Lockenstab No 537 besonders mag ist neben der extralangen Fläche die Cool Tip, weil ich mich dadurch nicht ständig verbrenne, ich hab da echt ein Talent dafür, sowie der Durchmeser von 26mm der schöne etwas größere Locken zaubert.

Meine Haarpflegeroutine zum Ausgehen

Meine Haarpflegeroutine zum Ausgehen

Haarbürste

Nunja, was wäre eine Haarpflegeroutine bei der es auch um die Stylingstools geht ohne eine Bürste? Aktuell verwende ich die von for your Beauty, allerdings hat diese so langsam ausgesorgt. Ich denke, dass ich als nächstes wieder zu einer Holzbürste greifen werde, irgendwie mochte ich die bisher am liebsten :)

Stielkamm

Wenn man bedenkt, dass ich eigentlich so gar kein Händchen für Frisuren habe, wäre die Frage berechtigt, wozu ich eigentlich einen Stielkamm habe. Nunja, ursprünglich war er wirklich zum Frisieren gedacht (haha!), doch inzwischen kommt er beinahe täglich zum Einsatz. Mit ihm kämme ich den Haaransatz noch einmal durch, vor allem wenn ich sie an der Luft trocknen lasse, um so einen gleichmäßigen und vor allem ebenmäßigen Look hinzubekommen. Kurz bevor meine Haare sich locken höre ich dann auf zu kämmen.

Wie sieht eure Haarpflegeroutine fürs Ausgehen aus?

Liebe Grüße
signatur

Anzeige

Könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

Avatar
Danie 16. August 2018 um 13:30 Uhr
Sehr interessant :) Ich benutze seit Jahreswechsel heuer keine Produkte mehr mit Hitze bzw. so gut wie garnicht. Meine Haare werden gewaschen, gepflegt und dürfen dann an der Luft mit einem Airdry Leave-in trocknen. Sie sind dadurch endlich wieder gesund geworden. Wenn ich vorhabe wegzugehen, dann lasse ich meine Haare an der Luft antrocknen, mache mir dann in feuchtem Zustand zwei geflochtene Zöpfe und voila – am nächsten Tage stehen offenen welligen Haaren oder mal etwas hochgesteckt nichts mehr im Wege :) LG Danie von moreaboutdanie
Reply
Avatar
Familie-testet 16. August 2018 um 14:58 Uhr
Hey, Also ich habe vor meinem Sohn etlich lange im Bad für meine Haare an Zeit verloren, aber mittlerweile binde ich mir die Haare nur noch zusammen und fertig. Die typische Mami Frisur Liebe Grüße, Melanie von familie-testet
Reply
Avatar
Sara 16. August 2018 um 15:18 Uhr
Wahsinn. Ich bin da irgendwie viel einfacher gestrickt. Ein bisschen Kokosöl in die Haare einmassieren, Scheitel ziehen fertig ^^ Ok und natürlich vorher Haare waschen, aber alles andere wäre mir da echt zu viel Arbeit. LG Sara von fraeulein-technik
Reply
Avatar
Jana 16. August 2018 um 15:42 Uhr
Ich finde es immer super spannend, was andere so für ihre Haarpflege nehmen. Ich nutze tatsächlich ausschließlich Shampoo & Spülung von Kerastase, ein Haaröl und hin und wieder eine Haarkur. Wenn ich ausgehe lasse ich sie meist einfach offen. Mit Hitze kann ich meinen Haaren nicht kommen, das können sie leider gar nicht ab. Liebe Grüße Jana
Reply
Avatar
Dorie 16. August 2018 um 16:52 Uhr
Ich experimentiere sehr gerne, habe auch mittlerweile einen Lockenstab. Das ist aber immer ein ewig langer Act bei mir, weil ich super glattes Haar habe. Deswegen ist mein Ding meistens: Kopfüber föhnen und fertig :D Liebe Grüße Dorie von thedorie
Reply
Avatar
L♥ebe was ist 16. August 2018 um 17:14 Uhr
meine Haare an der Luft trocknen lassen, kann ich aufgrund des Ponys leider gar nicht – bin aber auch der Meinung, dass das aufgrund des Aufquellens durch die Feuchtigkeit nur semi-gesund für die Haare ist ;) ansonsten sieht meine Ausgeh-Haarroutine nicht viel anders aus als im Alltag! Bob und Piny fönen, fertig! zum weggehen darf es aber gere mehr Halt durch Haarspray und Co. sein :) liebste Grüße auch, ❤ Tina von liebewasist
Reply
Avatar
Wioleta 17. August 2018 um 01:27 Uhr
Ich muss zugeben, bisher ebenso talentfrei beim nutzen des Lockenstabs gewesen zu sein. Vielleicht versuche ich das Serum, die Balea Produkte kosten wenig und sind oft sehr effektiv
Reply
Avatar
Tama 17. August 2018 um 08:36 Uhr
Ich mach da gar nicht so viel. Locken bleiben bei mir eh nie, egal welche und wie viele Helferleich ich dafür nutze. Von daher föhn ich sie meistens nur Glatt. Davor ein Hitzeschutzspray und danach Arganöl zur Pflege und für den Glanz. Wenn ich ganz Fancy unterwegs bin, nehm ich zwei Strähnen von vorne und flechte sie nach hinten. Schwer zu erklären, dauert aber auch nicht länger als 2 Minuten. Liebe Grüße, Tana <3
Reply
Avatar
Bea 17. August 2018 um 10:43 Uhr
Hey, jetzt hätte ich aber gerne ein Foto gesehen, wie Du ausgehfertig aussiehst ;-) Wegen Haarpflegeprodukte kann ich nichts sagen, Du kennst meine Haarlänge. Sobald der Wind meine Haare bewegt geh ich zum Friseur. Was ich benutze ist Shampoo, Conditioner und Haarwachs. Fönen muss ich ja nicht. Mein kleiner Sohn hat lange Haare, da braucht er schon mal ne Kur und sowas. Da schau ich immer bei meinen Bloggerkolleginnen wie Dir. Lieben Gruß, Bea.
Reply
Avatar
Carry 21. August 2018 um 13:49 Uhr
Ich hasse es Fotos von mir zu machen, ich bin nie mit einem zufrieden und zudem dauert mir das dann zu lange bis ich dann doch mal eines hab das akzeptabel ist :D Tut mir leid :o)
Reply
Avatar
Esra 18. August 2018 um 15:09 Uhr
Toller Post, ich mag diese Styling Cream von Balea auch sehr gerne :) Am besten ist es ja, wenn die man nach dem Haarewaschen mit nur wenigen Handgriffen die Lieblingsfrisur hin bekommt! Liebe Grüße, Esra lovelylines
Reply
Avatar
Sarah 20. August 2018 um 09:45 Uhr
Ich sollte mir auch mal einen Lockenstab zulegen. Ich nutze bis lang immer mein GHD, aber für Locken muss man da echt ein Händchen haben. Ich bin ein absoluter Grobmotoriker :) Mit nem Lockenstab ist’s da schon einfacher. Tatsächlich mach ich, wenn ich ausgehe, nichts anderes als sonst. Ich bin da irgendwie nicht so :) Liebste Grüße, Sarah von vintage-diary
Reply
Avatar
Elke 21. August 2018 um 09:43 Uhr
Ich bin auch kein Held was Hairstyling betriffft und komme imner nur mit viel Haarlack zurecht.
Reply
Avatar
Sarah Marie 28. August 2018 um 16:19 Uhr
Liebe Carry, Wenn ich feiern gehe glätte ich entweder meine Haare mit meinem GHD Glätteisen oder mache mir Locken mit meinem Lockenstab. Meistens trage ich meine Haare aber glatt. Liebe Grüsse, xoxsarahmariex
Reply

Leave a Comment

Ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere sie. Info: Dieser Blog speichert Name, Kommentar sowie Zeitstempel des Kommentars und ggfs. E-Mail sowie Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden – Informationen findest du in der Datenschutzbestimmung.